DELA REICH



Aktuelles zu Ihrem Garten

Sehen wir es positiv. Der Frost ist ein willkommener Helfer im Garten. Wir dürfen erwarten, dass er dem einen oder anderen eingewanderten Schädling, den wir noch in der letzten Vegetationsperiode eifrig und häufig dann doch vergeblich bekämpften, den Garaus macht. Auch für die Schnecken ist das einfach ein ungesundes Wetter, soweit die Minusgrade diese noch erreichten, bevor sich die schützende Schneedecke ausbreitete. Geschützt sind dadurch aber auch die ganzen Vorfrühlingsblüher, denn die ersten Schneeglöckchen zeigten ja schon Farbe. Die Zaubernuss, die ja schon Anfang Januar zu blühen beginnen wollte, hat anschließend vernünftigerweise auf Zaudernuss umgestellt und blieb in Wartestellung.

Aber das kann sich alles in wenigen Tagen und Wochen ändern. Wir müssen auf den Frühling nicht hoffen, wir wissen dass er unvermeidlich kommt. Und wir sollten den Gärtner rufen, wenn wir (wieder einmal) erkennen, dass diese oder jene Partie im Garten nun wirklich dringend überarbeitet werden sollte. In allernächster Zeit können die Flächen, die später dann blühen und duften werden, noch problemlos für Pflegeeingriffe betreten werden. Wenn im Laufe des Februar dann schon der Saft in den Bäumen aufsteigt, kann bei der einen oder anderen Art der Schnitt schon zur Metzelei werden. Und wer weiß, ob der Gartenbetreuer Ihres Vertrauens dann überhaupt noch seine E-Mails lesen oder an den Anrufbeantworter gehen kann. Möglicherweise ist er schon im Garten Ihres Nachbarn voll ausgelastet.




Dela Reich



Dela Reich



Dela Reich

Dela Reich

MITARBEITER / AUSBILDUNG seit 1970 im Fachverband
Garten-, Landschafts- und
Sportplatzbau Bayern e.V.
Dela Reich REFERENZEN KONTAKT IMPRESSUM